Showroom Stream News
public

Le tue news sono pubbliche.
Ora visibile a tutti sul News Stream.
Fashion Show auf der CPD Signatures Fashion Show auf der CPD Signatures

News Events

Düsseldorf Fashion Weekend: a TribaSpace Review

martedì, feb 22, 2011, 10:42 / Düsseldorf, Germany



Kurz nach den Düsseldorfer Modetagen rund um CPD Signatures, Kaiserswerther Straße & Co. titelte der Merian online in seiner "Mit Stil" Kolumne: "Zumutung Düsseldorf". Die Kolumne, aus der Sicht einer Moderedakteurin, beschreibt mit einem Augenzwinkern die landläufige Meinung ihrer Redaktionskollegen über die Stadt Düsseldorf. Zack, es dauert keine zwei Tage, und prompt holte die lokale Presse der Rheinischen Post zum Gegenschlag aus - und löste mit ihrem Artikel "Der Neid auf Kö und Kaviar" eine wunderbare Diskussion unter den Lesern zur Stadt aus. Düsseldorf polarisiert, das ist und war wohl schon immer so. Lassen wir die Diskussionen Diskussionen sein und das ewige Düsseldorf-Berlin-Gerangel beiseite und wagen einen Blick aus TribaSpace-Sicht auf die Messen, Veranstaltungen und Begegnungen im Rahmen der vergangenen Düsseldorfer Modetage.

Bevor wir zum Businessteil übergehen, beginnen wir mit den Randerscheinungen: Der Promifaktor konnte sich in dieser Saison sehen lassen, speziell für Düsseldorf. Werner Lippert vom NRW-Forum lockte am Freitagabend mit seiner Ausstellungseröffnung "Zeitgeist und Glamour" Prominenz wie Jade Jagger, Tim Jeffries, VOGUE Chefredakteurin Christiane ARP oder Fotograf Jeanloup Sieff. Der Düsseldorfer Trendstore Jades holte mit Georgia Jagger einen weiteren Spross der Jagger-Familie an den Rhein: Die 18jährige stellte exklusiv ihre erste für HUDSON designte Jeans Kollektion vor.

Wolfgang Hein legte am Samstagabend mit seiner Fashion Net Night und DJ Mark Ronson einen gelungenen Startschuss für die kommenden Modetage hin. Die Düsseldorfer Szene- und Modeleute erschienen zahlreich, sogar viele Berliner Gesichter waren vertreten. Von TribaSpace gesichtet: Stylist und „Vaseline“-Betreiber Rolf Buck, Designer Moritz Wenz, Streetstyle-Blogger Claudio Weber von Modedorf, Ela Holscher von ELA Selected, Patric Stricker von fashionaire.de, Designer Kilian Kerner und Beautyexperte Armin Morbach. Ein großes Lob an dieser Stelle an die Ladies von Silk PR und den Textschwestern, die sich um das hervorragende Gästemanagement gekümmert haben.

Ebenfalls auf der Fashion Net Night präsentierte die Hamburger Designerin Philippa Lindenthal in einer Fashionshow ihre Herbst/Winter 2011/12 Kollektion. Die skulpturalen Silhouetten und kunstvollen Applikationen bei den Damen sowie schlichten, klaren Linien bei den Herren überzeugten. So sehr, dass wir sie auf der CPD Signatures noch einmal aus der Nähe betrachteten, wo die Designerin einen Tag später ausstellte. Womit wir beim Businessteil wären. Das neue Konzept der CPD Signatures wurde von der einschlägigen Fachpresse als “gelungen” bezeichnet und mehrfach betont, dass die Messe ihrem Motto „Fashion meets Business“ mehr als gerecht wurde. Die Messe konnte 15.600 Besucher verzeichnen, darunter 31 Prozent aus dem Ausland.

Auch die PREMIUM ORDER DÜSSELDORF im Hafen äußerte sich positiv über die "konstant gute Frequenz.“ Nach Angaben der Messe hat sich das Konzept der aufeinander folgenden PREMIUM-Veranstaltungen erneut bestätigt: Händler besuchen die PREMIUM Berlin, um die Ordersaison einzuleiten, um zu sichten und zu terminieren; danach schließen sie die Orderrunde auf der PREMIUM ORDER DÜSSELDORF oder MÜNCHEN ab. Erstmalig präsentierte sich auf der PREMIUM die Vertriebsagentur Panorama Distribution mit ihrem neuen Portfolio, das sich überwiegend auf Heritage-Brands wie espadrij l’originale, La Botte Gardiane oder Schott konzentriert. Die Agenturinhaber Mark Grütters und Felix Staeudinger zeigten sich TribaSpace gegenüber sehr zufrieden mit der Qualität der Einkäufer. Außerdem getroffen: Alexander Schindel von Tiger of Sweden, Michael Meyer von Bobi Los Angeles/Agentur EFSN, die Ladies von Lala Berlin und Lena Hoschek. Die Gerüchte über einen Umzug der PREMIUM ORDER DÜSSELDORF weg aus dem Colorium Haus im Hafen machten die Runde, zu der die Pressestelle der PREMIUM sich bis dato noch nicht offiziell äußerte. Bleibt abzuwarten, was der Sommer also bringt.

Ein schönes Gespräch führte TribaSpace im Fashion House mit Margit Jandali von „Jandali Mode. Medien. Messen“. Margit Jandali, lange Jahre in der Geschäftsführung der IGEDO Company, hat sich mit ihrer 2007 gegründeten Agentur auf strategische Kommunikation und Marketing im Lifestyle- und Messe-Sektor spezialisiert. Wir freuen uns sehr, Margit Jandali mit ihrem Agentur-Showroom auf TribaSpace begrüßen zu dürfen. Ebenfalls erwähnenswert: Beim Besuch im [Kuyichi Showroom] gewährte Jenna Mathiasch TribaSpace interessante Einblicke in die umfangreiche Kollektion, die ausschließlich aus nachhaltigen Materialien wie organischer Baumwolle, recyceltem Polyester, Hanf oder Bambus hergestellt wird. Ein Danke hierfür an dieser Stelle.

Während am Dienstag Mittag die Straßen im Düsseldorfer Hafen rund um PREMIUM und die ansässigen Showrooms einen weniger gut frequentierten Eindruck auf uns machten, war Showroom-Meile und „Catwalk“ Kaiserswerther Straße noch in den Abendstunden bestens besucht. Die gute Frequenz auf der Kaiserswerther Straße mag sicherlich auch an der Modemesse Supreme by munichfashion.company liegen. Die legte mit einer ordentlichen Portion Münchener Flair einen positiven Start im Düsseldorfer Sky Office hin: Bereits zum zweiten Mal in Düsseldorf, konnte die Veranstaltung mit einem sympathischen Auftritt in der neuen Location punkten. Über 280 Kollektionen präsentierten sich dort auf drei Etagen mit einer Gesamtfläche von 4000m².

Außerdem gesichtet: Berliner Designer Michael Michalsky, der zum ersten Mal auf der Supreme ausstellte. „Die Supreme war für uns ein großer Erfolg. In Düsseldorf wird nach wie vor Geld verdient und stark geordert. Wir sind happy mit dem Standort und freuen uns schon jetzt auf die nächste Saison,“ so Supreme Projektleiterin Verena Malta, die wir mit ihrer Geschäftspartnerin Aline Schade von der munichfashion.company bei dem Supreme-Presscocktail am frühen Montagabend trafen. Laut Aline Schade hat die Supreme „jetzt schon für den Sommer eine lange Warteliste von hochwertigen Brands und Designern" und wird sich auch im Juli mit über 700 Kollektionen im Sky Office präsentieren.

Tina Husemann | TribaSpace

Gruppi Prodotto: Publishing, Buying, PR, Ready-to-Wear, Promotion, Sales, Other
Mercati: Women's, Other, Men's, Children's

Membership del MarketSpace

Questo evento non è stato pubblicato su nessun MarketSpace.